Tabak-Test: True Passion – Le Cak

Tabak Test

Der erste Test von Shishakartell stand an und wir möchten euch hiermit unsere Ergebnisse mitteilen.
Getestet wurde der Tabak „Le Cak“ von True Passion. Die besten Ergebnisse erzielten wir mit Setup 1, dem Vollkontakt-Setup mit Hot Shot RT und Aluminiumfolie. Die einzelnen Kriterien des Tests werden im Folgendem genauer betrachtet.

 

Geschmacksrichtungen treffen Herstellerangaben:

Die EU-Tabakproduktrichtlinie 2014/40/EU wurde u. A. mit Artikel 13 Absatz 1 & 3 am 20. Mai 2016 umgesetzt. Demnach dürfen Tabakbezeichnung und Abbildungen auf entsprechenden Verpackungen keinen Lebensmittelerzeugnissen mehr ähneln. Aus der Tabakbezeichnung „Lemon Cake“ wurde kurzerhand „Le Cak“. Lemon Cake steht wiederrum für Zitronenkuchen, was auf die geschmackliche Zusammensetzung des Tabaks aus Zitronen- und Vanillearoma schließen lässt.
Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,0/6,0 Punkten traf der Hersteller diese Geschmacksangaben ziemlich genau, allerdings gefiel den Testern von Shishakartell diese Kombination nicht sonderlich gut.

Rauchvolumen:

Das Volumen des Rauches ließ zu wünschen übrig. Auch im Setup 1, dem Setup mit der besten Bewertung, lag die durchschnittliche Bewertung bei 3,0/6,0 Punkten.

Preis:

Mit einem Preis von 16,90 € pro 200 Gramm lässt sich der Tabak mit 4,9/6,0 Punkten dem mittleren Preissegment zuordnen.

Verarbeitung:

Der Schnitt des Tabaks ist mittel bis grob und dabei frei von Ästen. Die Molasse ist gut in den Tabak eingezogen und lässt sich daher, ohne weiteres Anfeuchten, sofort rauchen. Die gute Feuchtigkeit des Tabaks prädestiniert diesen natürlich für diverse Vollkontakt-Setups.

Verpackung:

Der Tabak kommt in einer soliden Plastikverpackung mit Schraubverschluss daher. Das Grobgewinde des Deckels schließt zwar bündig, allerdings ist eine längere Lagerung in dieser Verpackung nicht zu empfehlen. Hier wäre ein zusätzlicher Druckverschlussbeutel die praktikablere Wahl gewesen.

 

Fazit:

Wir können dem Tabak nur bedingt eine Empfehlung aussprechen. Die Geschmacksangaben werden zwar solide getroffen, was allein ausschlaggebend für die Bewertung ist, allerdings dürfte die Kombination den wenigsten gefallen.
Das Rauchvolumen ließ ebenfalls zu wünschen übrig. Der moderate Preis, die gute Verarbeitung und die leider semi-funktionale Verpackung fallen kaum ins Gewicht.

 

Der T-Score dieses Tabaks beträgt: 4,3/6,0 Punkten.

 

Den Bewertungsbogen der Tester findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.