Saphire Hot Shot RT mit Brohood Phoenix

Der Tabakkopf Hot Shot RT von Saphire, den wir bereits in Setup 1 vorgestellt haben, lässt sich ebenfalls für ein sehr beliebtes Abstand-Setup verwenden. In Kombination mit dem Brohood Phoenix als Aufsatz dominiert das Setup seit mehreren Jahren die Shisha-Szene. Ein Grund hierfür ist die Möglichkeit der Zusammensetzung der Vorteile beider Komponenten. Der Tabakkopf ist sehr sparsam und garantiert dennoch ein hervorragendes Rauchergebnis. Die Handhabung des Kaminaufsatzes ist denkbar einfach und stellt selbst für den unerfahrensten Shisha-Neuling kein Problem dar. Diese und weitere Merkmale, die im Folgenden näher betrachtet werden, machen das Setup zu einem Must-have für jeden Shisha-Liebhaber.

 

Der Tabakkopf

Saphire Hot Shot RT
Saphire Hot Shot RT

Der Hot Shot RT ist eine Weiterentwicklung des Hot Shot von Saphire. Der Zusatz RT steht für „Rüdiger Type“ und lässt auf den Ideengeber dieser Serie schließen. Der glasierte Tonkopf wurde von Saphire im Bezug auf das Design und vom bekannten Shisha-Reviewer Sascha (KashmirHans) hinsichtlich der Funktionalität weiterentwickelt.
Im Vergleich zum ursprünglichen Hot Shot ist die RT-Variante etwas flacher und hat einen kleineren Durchmesser. Die zwölf Löcher sind nun in vier Dreiecks-Gruppen angeordnet, außerdem ist der Rand mit einer Breite von beinahe einem Zentimeter sehr dick.
Der dicke Rand des Tabakkopfes sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Hitze und Erwärmung des Tabaks über die Seitenwände. Die Positionierung der Löcher ermöglicht eine ideale Luftzirkulation, außerdem verbleibt ein Großteil der Molasse im Kopf. Das geringe Fassungsvermögen variiert je nach Setup zwischen acht und zwölf Gramm.
Der Erwerb des Hot Shot RT kostet 15 €.

Daten (Saphire Hot Shot RT):
Höhe: 9 cm
Durchmesser (außen): ca. 6,5 cm
Durchmesser (innen): ca. 4,5 cm
Tiefe: 1,5 cm
Lochanzahl: 12
Tabakmenge: 8 g
Gewicht: 123 g

 

Der Aufsatz

Brohood Phoenix
Brohood Phoenix

Kaminaufsätze sind eine praktische, und im Vergleich zum Mehrloch Tonkopf, recht neue Erfindung in der Shisha-Szene. Sie dienen als direkter Ersatz der Aluminiumfolie und bieten darüber hinaus noch weitere Funktionen. Die Preisspanne reicht von unter 5 bis über 15 Euro.
Kaminaufsätze bestehen aus drei Teilen, dem Abstandshalter, dem Kohleauflagegitter und dem Kaminrohr. Das Kaminrohr wird mittig auf das Loch des Abstandshalters geschraubt und das Ganze dann auf den Tabakkopf gesetzt. Zu Letzt wird das Kohleauflagegitter über das Kaminrohr geführt und mittig auf dem Abstandhalter platziert.
Das Kaminrohr sorgt für eine optimale Luftzirkulation, da zu hohe Hitze im Tabakkopf einfach nach oben abgeleitet wird. Ein Verbrennen des Tabaks wird somit verhindert.
Das Gesamtkonstrukt lässt sich mithilfe einer Kohlezange, durch das Greifen des Kaminrohrs, einfach vom Tabakkopf entfernen.

Daten (Brohood Phoenix):
Durchmesser Abstandshalter: 5,5 cm
Höhe Abstandshalter: 2 cm
Durchmesser Kohleauflagegitter: 9,5 cm
Höhe Kohleauflagegitter: 1 cm
Höhe Kaminrohr: 8,5 cm

 

Das Setup

Befüllung des Tabakkopfes

Der fein geschnittene Tabak wird locker in den Tabakkopf gefüllt. Dabei wird der Tabak nicht heruntergedrückt, sondern ausschließlich mit Hilfe einer Gabel oder Ähnlichem in den Kopf fallen gelassen. Es ist zu beachten, dass der Kopf bündig bis zum Rand mit Tabak befüllt wird, jedoch nicht darüber hinaus. Der zusammengesetzte Kaminaufsatz wird nun auf den Tabakkopf gesetzt. Das Setup schließt mit der Auflage von drei glühenden Naturkohlen mit einer Abmessung von 2,5 cm³ auf das Kohleauflagegitter des Kaminaufsatzes.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.