Erfahrungsbericht: Mad Mouse Hookah Tobacco – Candy Swiss

Mitte diesen Jahres kam ein neuer (alter) Hersteller auf den Deutschen Wasserpfeifen Tabak Markt – Mad Mouse kurz MM. Der Inhaber hat vor Mad Mouse die Marke Copy Smoke hergestellt und vertrieben. Heute stellen wir euch in diesem Erfahrungsbericht die Sorte Candy Swiss vor. Macht euch also eure Pfeife an und seid gespannt. Viel Spaß und guten Rauch:

Die Eckdaten

Die Standartdose á 200g Tabak bekommt ihr für 16,90. Der Tabak kommt dabei in der bekannten Dose, welche auch True Passion benutzt. Der Tabak ist gold gelb und es gibt so gut wie keine Überschüssige Molasse – gut durchgezogen – wie wir finden. 

Geruch, Schnitt, Geschmack & Rauchentwicklung

Der Tabak riecht in der Kopfnote stark nach Apfel. Doch dezent merkt man auch eine Eisbonbon Note. Diese ist jedoch keinenfalls aufdringlich so das Candy Swiss angenehm fruchtig und nicht zu künstlich riecht. Der Schnitt ist mittelfein. vereinzelnd lassen sich noch Blattadern und Strukturen erkennen. Der Geschmack ist – Eisbonbon typisch – zunächst recht Kühl im Hals. Die im Geruch bereits klar Erkennbare Apfelnote zieht sich jedoch auch durch das Geschmacksbild. Die Intensität des Kopfes bleibt dabei bis zum Schluss erhalten und lässt nicht nach.

Setup Empfehlung

Wir haben den Kopf sowohl in unserem größeren Saphire Power Bowl RT mit Shishabucks Stratus Heat Manager Setup als auch in dem kleineren Saphire Hot Shot RT mit Brohood Phoenix Setup geraucht und empfehlen klar eines der beiden Abstands Setups, je nach gewünschter Tabakmenge.

Fazit

Gerade zur Advents und Weihnachtszeit empfehlen wir den frischen 
Apfeleisbonbon Mix und sind positiv Überrascht. Er ist dabei keinesfalls zu herb sondern eher frisch. Auch nach mehreren Köpfen hat man sich nicht „satt“ geraucht an Mad Mouse Hookah Tobacco – Candy Swiss.

Wir wünschen euch guten Rauch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.