Author Archiv: Patrick

Erfahrungsbericht: Zomo – Spiced Chai

Die Marke Zomo im Überblick:

Die Marke Zomo Tabacco gibt es bereits seit dem Jahre 2014. Doch bis zu Shisha Messe in Frankfurt im Jahre 2017 hielt sich der Hersteller eher im Hintergrund auf. Auf der Messer fiel der Startschuss für den Blitzartigen Aufstieg in der Branche. Zomo beliefert den Markt mit über 60 Sorten. Die Firma mit Sitz in
Paraguay und Brasilien  ist im südamerikanische Kontinent bereits Markführer und seit Ende 2017 beliefern Sie nun auch die 
USA, Middle East und Europa. Der deutsche Standort liegt in Hessen in Hanau am Main.

Die Eckdaten

Geliefert wird der Tabak in einer weißen Dose mit 200g Inhalt. Wie üblich ist der Tabak in Plastikfolie verpackt. Die Dose ist für  16,90€ zu bekommen und gliedert sich somit ins mittlere Preissegment ein.

Geruch, Schnitt, Geschmack & Rauchentwicklung

Der Name des Tabaks ist Programm. Er riecht nach einer würzigen Note Chai, mit einer intensiven Zimt Beinote. Der Tavak hat einen mittelfeinen Schnitt und die Molasse ist vom Tabak komplett aufgenommen. Wie der Geruch erahnen lässt ist der geschmackliche Hauptbestandteil die würzige Chai-Note. Die Zimt Note verschwindet eher in den Hintergrund. Die Rauchentwicklung ist gewöhnlich und kann nicht als besser oder schlechter gegenüber anderen Herstellern beschrieben werden.

Setup Empfehlung

Der Tabak lässt sich ideal in einem Phunnel Setup wie dem Setup: Shishabucks Mini Sky Bowl mit Stratus Heat Manager rauchen.

Fazit

Wer auf würzige Chai Noten steht hat mit dem Zomo Spiced Chai eine gute Alternative gegenüber anderen Chai Tabaks mit einer zu starken Zimt Note. Diese taucht hier wirklich dezent in den Hintergrund und fällt positiv durch ihre Zurückhaltung auf. Der Tabak ist ideal für die kalte Jahreszeit und raucht ausdauernd lange. Wir wünschen guten Rauch und eine schöne Winterzeit.

Shishatabak zur Weihnachtszeit

Wer kennt es nicht? – gerade um die Weihnachtszeit, wo die Tage düsterer sind und das Wetter verregnet oder verschneit mit wenig bis keinem Tageslicht sind – mumelt man sich am liebsten Zuhause im Wohnzimmer ein und macht, na wie kann es anders sein, sich einen Tabak Kopf an. Doch welche Tabaksorten sind gerade in der Weihnachtszeit ideal um sich gemütliche Abende vor dem Fernsehn zu machen? Wir haben unsere Empfehlungen in diesem Artikel für euch zusammen gestellt:

1. Maridan – Namasté


Maridan – Namasté – ein Weihnachtstabak durch und durch

Der Name ist Programm – mit dem Milch, Zimt, Nelke und Kardamom Geschmack des Tabaks Namasté vom Hersteller Maridan seid ihr Ideal für die kühle Jahreszeit und das Weihnachtsfest gerüstet. Alleine die Komposition der Geschmacksrichtung schreien nur so vor Advents- und Weihnachtszeit. Die 150g Virginia Tabak erhaltet ihr für 14,90€ bei eurem Tabakverkäufer des Vertrauens 😉

2. Haze Tobacco – Chaitastic

Chaitastic von Haze Tobacco wird in höchster Qualität in Amerika produziert und bringt dir dein persönliches würziges Chai Erlebniss ins heimische Wohnzimmer. Ideal für die Kalte Jahreszeit wenn ihr uns fragt. Der Tabak hat jedoch auch seinen stolzen Preis von 29,90 € für 250g

3. Maridan – Grandmas Pie

Der Apfelkuchen von Omi

Zum Schluss hat es nochmal ein Tabak von Maridan ins rennen geschafft. Grandmas Pie zu Deutsch: Oma’s Apfelkuchen – schmeckt nach leckerem frischen Apfelkuchen wie man ihn kennt. Die Dose enthält ebenfalls 150g für 14,90€ und schafft es damit auf unseren Platz 3.

Wir hoffen euch hat unser kleiner Ausflug in die Weihnachtstabak Welt gefallen und wir wünschen euch guten Rauch und eine schöne besinnliche Advents- und Weihnachtszeit!

Erfahrungsbericht: Mad Mouse Hookah Tobacco – Candy Swiss

Mitte diesen Jahres kam ein neuer (alter) Hersteller auf den Deutschen Wasserpfeifen Tabak Markt – Mad Mouse kurz MM. Der Inhaber hat vor Mad Mouse die Marke Copy Smoke hergestellt und vertrieben. Heute stellen wir euch in diesem Erfahrungsbericht die Sorte Candy Swiss vor. Macht euch also eure Pfeife an und seid gespannt. Viel Spaß und guten Rauch:

Die Eckdaten

Die Standartdose á 200g Tabak bekommt ihr für 16,90. Der Tabak kommt dabei in der bekannten Dose, welche auch True Passion benutzt. Der Tabak ist gold gelb und es gibt so gut wie keine Überschüssige Molasse – gut durchgezogen – wie wir finden. 

Geruch, Schnitt, Geschmack & Rauchentwicklung

Der Tabak riecht in der Kopfnote stark nach Apfel. Doch dezent merkt man auch eine Eisbonbon Note. Diese ist jedoch keinenfalls aufdringlich so das Candy Swiss angenehm fruchtig und nicht zu künstlich riecht. Der Schnitt ist mittelfein. vereinzelnd lassen sich noch Blattadern und Strukturen erkennen. Der Geschmack ist – Eisbonbon typisch – zunächst recht Kühl im Hals. Die im Geruch bereits klar Erkennbare Apfelnote zieht sich jedoch auch durch das Geschmacksbild. Die Intensität des Kopfes bleibt dabei bis zum Schluss erhalten und lässt nicht nach.

Setup Empfehlung

Wir haben den Kopf sowohl in unserem größeren Saphire Power Bowl RT mit Shishabucks Stratus Heat Manager Setup als auch in dem kleineren Saphire Hot Shot RT mit Brohood Phoenix Setup geraucht und empfehlen klar eines der beiden Abstands Setups, je nach gewünschter Tabakmenge.

Fazit

Gerade zur Advents und Weihnachtszeit empfehlen wir den frischen 
Apfeleisbonbon Mix und sind positiv Überrascht. Er ist dabei keinesfalls zu herb sondern eher frisch. Auch nach mehreren Köpfen hat man sich nicht „satt“ geraucht an Mad Mouse Hookah Tobacco – Candy Swiss.

Wir wünschen euch guten Rauch!

Shisha-Fans aufgepasst: Diese fünf Fehler verderben den Geschmack

Befüllen des Tabakkopfes

Das Rauchen der Wasserpfeife ist im Normalfall ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Die unendliche Vielzahl an Tabaksorten mit verschiedenen exotischen Aromen sollte deshalb natürlich durch nichts verfälscht werden. Doch damit der duftende Tabak seinen reinen Geschmack auf der Zunge des Shisha-Rauchenden entfalten kann, sind einige wichtige Dinge zu beachten, die jedoch nicht nur von Anfängern oft vernachlässigt werden. Sheesha24.de hat die häufigsten und folgenreichsten Fehler aufgelistet, die den besonderen Shisha-Geschmack verfälschen oder sogar verderben können.

  1. Kohle nicht durchglühen lassen

Bevor der Geschmack des Tabaks im Mund des Rauchers landet, geht der Rauch einen langen Weg vom Shisha-Kopf durch die Bowl und den Schlauch. Doch schon direkt zu Beginn, nämlich beim Bau des Shisha-Kopfes, werden die meisten Fehler gemacht, die ernste Folgen haben können. Beim Vorbereiten der Shisha liegt der allererste Fehler häufig darin, die Kohle nicht richtig durchglühen zu lassen. Gerade bei selbstzündender Kohle, die sofort nach dem Anzünden auf den Kopf gelegt wird, riskieren Shisha-Fans ihre Gesundheit: Kurz nach dem Anzünden verbrennen bei selbstzündender Kohle zunächst hohe Mengen Schwarzpulver und andere brandbeschleunigende Zusätze. Wenn die Kohle zu früh auf dem Kopf landet, werden die giftigen Rückstände vom Raucher eingeatmet – schmeckt scheußlich und kann für ordentlich Kopfweh sorgen! Die klare Empfehlung von Sheesha24.de lautet deshalb, die Kohle bestenfalls in einem Kohlekorb vollständig durchglühen zu lassen und mit einer Zange regelmäßig zu wenden. Oft hilft es außerdem, mit einem Fächer für Luftzufuhr zu sorgen. Ist die Kohle gut durchgeglüht, gelingt übrigens auch das Anrauchen der Shisha viel schneller!

  1. Je mehr Tabak, desto mehr Geschmack?

Der Shisha-Kopf ist bei weitem der wichtigste Bestandteil einer Wasserpfeife, deshalb ist auch Fehler Nr. 2 einer der schlimmsten und folgenreichsten Irrtümer, den Shisha-Anfänger garantiert kein zweites Mal machen. Nur wer die Funktionsweise einer Shisha noch nicht ganz verinnerlicht hat, folgt bei der Wahl der Tabakmenge dem Prinzip „Viel hilft viel“. Doch wird der Kopf mit zu viel Tabak vollgestopft und anschließend mit Folie abgedeckt, ist die böse Überraschung meist unvermeidlich: Es schmeckt verkohlt! Sheesha24.de klärt auf: Sobald man die Kohle auf die Alufolie legt, beginnt der obere Teil des Tabaks, der unmittelbar die Folie berührt, anzubrennen. Gleichzeitig erhält der untere Teil zu wenig Hitze, um genügend Rauch produzieren zu können. Stärkeres Ziehen am Mundstück hilft dann kaum weiter, erst recht wenn die Löcher zur Rauchsäule zu sehr verstopft sind. Zu allem Ärger kann zusätzlich bei vielen Shisha-Modellen Melasse vom Kopf in die Bowl laufen und für starke Verschmutzungen sorgen. Um all das zu vermeiden, sollten Shisha-Anfänger weder zu viel noch zu wenig Tabak verwenden und ihn nicht zu stark andrücken.

  1. Hygiene vernachlässigen

Damit die eigene Wasserpfeife möglichst lange Genuss und Freude bereitet, sollte man sich nach jeder Shisha-Session einige Minuten Zeit für die Pflege nehmen. Dabei hören die nötigen Schritte längst nicht beim Austausch der Mundstücke und der Bowl-Flüssigkeit auf. Am häufigsten verursachen ungepflegte Schläuche Probleme, die den Geschmack vermiesen und sogar krank machen können. Ein erster Schritt zur Vorbeugung kann die gezielte Wahl eines reinen Silikonschlauchs sein, der sich problemlos auswaschen lässt. Bei Schläuchen aus Leder, die oft mit einer Metallspirale ausgestattet sind, ist hingegen Vorsicht geboten, selbst wenn sie als waschbar gekennzeichnet sind: Schimmel und Rostbildung sind mit der Zeit oft unvermeidlich. Auch die Bowl und die Rauchsäule sollten regelmäßig gründlich gereinigt werden, damit sich keine Rückstände sammeln. Für die Rauchsäule empfehlen die Experten von Sheesha24.de eine Bürste zu benutzen. Für die Bowl können problemlos alle gängigen Putzmittel aus dem Haushalt verwendet werden.

  1. Mit Holzkohle Vergiftungen riskieren

Wenn gerade keine Shisha-Kohle zur Hand ist, klingt es für viele nach einem klugen Gedanken, praktischerweise einfach mal Holzkohle auf den Kopf zu legen. Doch das Gegenteil ist der Fall: Holzkohle enthält in hohen Mengen Kohlenmonoxid, das selbst bei geöffnetem Fenster zu Bewusstlosigkeit führen kann. Sheesha24.de rät selbst unter freiem Himmel deutlich davon ab, Holzkohle zu verwenden, da sich nie komplett vermeiden lässt, dass die giftigen Stoffe aufgenommen werden und das Krebsrisiko drastisch erhöhen. Wer es einmal ausprobiert hat, kennt zudem, den unangenehmen Eigengeschmack, der definitiv kein Genuss ist. Mit der geeigneten Kohle aus Kokosnussschalen eines kompetenten Fachhändlers gehen Raucher auf Nummer sicher. Der Verzicht auf Zusatzstoffe garantiert einen sehr geringen Eigengeschmack.

  1. Gestresst rauchen

Zu guter Letzt geht es um einen vermeintlich kleinen Fehler. Doch wer sich einmal um die richtige Atmosphäre und die traditionellen Gepflogenheiten des Shisha-Rauchens gekümmert hat, weiß, dass Genuss und Entspannung viel eher eintreten als beim gestressten Rauchen zwischendurch. Ruhe und Muße sind die bedeutendsten Bestandteile der zugehörigen Kultur und zählen auch bei uns in Deutschland zu den wichtigsten Gründen für die große Beliebtheit der Wasserpfeife. Deshalb lautet einer der wichtigsten Tipps von Sheesha24.de, sich unbedingt die nötige Zeit zu nehmen und auf ein entspanntes Umfeld zu achten. Der stressige Alltag sollte für einen längeren Zeitraum komplett ausgeblendet werden, damit die Shisha ihre Wirkung entfalten kann. Dazu gehört auch, nicht zu schnell und zu viel an der Shisha zu ziehen; Kopfschmerzen lassen sich so zuverlässig vermeiden.

 

Über Sheesha24.de

Online und am Standort in Hausen bei Würzburg bietet Sheesha24.de eine umfassende Auswahl hochwertiger orientalischer Wasserpfeifen von bekannten Herstellern in verschiedenen Preisklassen. Mit vielen Zubehörprodukten, Tabaksorten und Kohlen zählt Sheesha24.de für die wachsende Zahl der Shisha-Raucher zu den bevorzugten Online-Shops in Deutschland.

 

Kontakt:

Sheesha24.de
Nipro GmbH
Am Wiesenweg 24
97262 Hausen

Tel.: +49 (0)9367 98561-24
Fax: +49 (0)9367 98561-25

eMail: info@Sheesha24.de
Internet: www.Sheesha24.de