Kategorie Archiv: Tabaknews

Erfahrungsbericht: Zomo – Spiced Chai

Die Marke Zomo im Überblick:

Die Marke Zomo Tabacco gibt es bereits seit dem Jahre 2014. Doch bis zu Shisha Messe in Frankfurt im Jahre 2017 hielt sich der Hersteller eher im Hintergrund auf. Auf der Messer fiel der Startschuss für den Blitzartigen Aufstieg in der Branche. Zomo beliefert den Markt mit über 60 Sorten. Die Firma mit Sitz in
Paraguay und Brasilien  ist im südamerikanische Kontinent bereits Markführer und seit Ende 2017 beliefern Sie nun auch die 
USA, Middle East und Europa. Der deutsche Standort liegt in Hessen in Hanau am Main.

Die Eckdaten

Geliefert wird der Tabak in einer weißen Dose mit 200g Inhalt. Wie üblich ist der Tabak in Plastikfolie verpackt. Die Dose ist für  16,90€ zu bekommen und gliedert sich somit ins mittlere Preissegment ein.

Geruch, Schnitt, Geschmack & Rauchentwicklung

Der Name des Tabaks ist Programm. Er riecht nach einer würzigen Note Chai, mit einer intensiven Zimt Beinote. Der Tavak hat einen mittelfeinen Schnitt und die Molasse ist vom Tabak komplett aufgenommen. Wie der Geruch erahnen lässt ist der geschmackliche Hauptbestandteil die würzige Chai-Note. Die Zimt Note verschwindet eher in den Hintergrund. Die Rauchentwicklung ist gewöhnlich und kann nicht als besser oder schlechter gegenüber anderen Herstellern beschrieben werden.

Setup Empfehlung

Der Tabak lässt sich ideal in einem Phunnel Setup wie dem Setup: Shishabucks Mini Sky Bowl mit Stratus Heat Manager rauchen.

Fazit

Wer auf würzige Chai Noten steht hat mit dem Zomo Spiced Chai eine gute Alternative gegenüber anderen Chai Tabaks mit einer zu starken Zimt Note. Diese taucht hier wirklich dezent in den Hintergrund und fällt positiv durch ihre Zurückhaltung auf. Der Tabak ist ideal für die kalte Jahreszeit und raucht ausdauernd lange. Wir wünschen guten Rauch und eine schöne Winterzeit.

Shishatabak zur Weihnachtszeit

Wer kennt es nicht? – gerade um die Weihnachtszeit, wo die Tage düsterer sind und das Wetter verregnet oder verschneit mit wenig bis keinem Tageslicht sind – mumelt man sich am liebsten Zuhause im Wohnzimmer ein und macht, na wie kann es anders sein, sich einen Tabak Kopf an. Doch welche Tabaksorten sind gerade in der Weihnachtszeit ideal um sich gemütliche Abende vor dem Fernsehn zu machen? Wir haben unsere Empfehlungen in diesem Artikel für euch zusammen gestellt:

1. Maridan – Namasté


Maridan – Namasté – ein Weihnachtstabak durch und durch

Der Name ist Programm – mit dem Milch, Zimt, Nelke und Kardamom Geschmack des Tabaks Namasté vom Hersteller Maridan seid ihr Ideal für die kühle Jahreszeit und das Weihnachtsfest gerüstet. Alleine die Komposition der Geschmacksrichtung schreien nur so vor Advents- und Weihnachtszeit. Die 150g Virginia Tabak erhaltet ihr für 14,90€ bei eurem Tabakverkäufer des Vertrauens 😉

2. Haze Tobacco – Chaitastic

Chaitastic von Haze Tobacco wird in höchster Qualität in Amerika produziert und bringt dir dein persönliches würziges Chai Erlebniss ins heimische Wohnzimmer. Ideal für die Kalte Jahreszeit wenn ihr uns fragt. Der Tabak hat jedoch auch seinen stolzen Preis von 29,90 € für 250g

3. Maridan – Grandmas Pie

Der Apfelkuchen von Omi

Zum Schluss hat es nochmal ein Tabak von Maridan ins rennen geschafft. Grandmas Pie zu Deutsch: Oma’s Apfelkuchen – schmeckt nach leckerem frischen Apfelkuchen wie man ihn kennt. Die Dose enthält ebenfalls 150g für 14,90€ und schafft es damit auf unseren Platz 3.

Wir hoffen euch hat unser kleiner Ausflug in die Weihnachtstabak Welt gefallen und wir wünschen euch guten Rauch und eine schöne besinnliche Advents- und Weihnachtszeit!

Erfahrungsbericht: Mad Mouse Hookah Tobacco – Candy Swiss

Mitte diesen Jahres kam ein neuer (alter) Hersteller auf den Deutschen Wasserpfeifen Tabak Markt – Mad Mouse kurz MM. Der Inhaber hat vor Mad Mouse die Marke Copy Smoke hergestellt und vertrieben. Heute stellen wir euch in diesem Erfahrungsbericht die Sorte Candy Swiss vor. Macht euch also eure Pfeife an und seid gespannt. Viel Spaß und guten Rauch:

Die Eckdaten

Die Standartdose á 200g Tabak bekommt ihr für 16,90. Der Tabak kommt dabei in der bekannten Dose, welche auch True Passion benutzt. Der Tabak ist gold gelb und es gibt so gut wie keine Überschüssige Molasse – gut durchgezogen – wie wir finden. 

Geruch, Schnitt, Geschmack & Rauchentwicklung

Der Tabak riecht in der Kopfnote stark nach Apfel. Doch dezent merkt man auch eine Eisbonbon Note. Diese ist jedoch keinenfalls aufdringlich so das Candy Swiss angenehm fruchtig und nicht zu künstlich riecht. Der Schnitt ist mittelfein. vereinzelnd lassen sich noch Blattadern und Strukturen erkennen. Der Geschmack ist – Eisbonbon typisch – zunächst recht Kühl im Hals. Die im Geruch bereits klar Erkennbare Apfelnote zieht sich jedoch auch durch das Geschmacksbild. Die Intensität des Kopfes bleibt dabei bis zum Schluss erhalten und lässt nicht nach.

Setup Empfehlung

Wir haben den Kopf sowohl in unserem größeren Saphire Power Bowl RT mit Shishabucks Stratus Heat Manager Setup als auch in dem kleineren Saphire Hot Shot RT mit Brohood Phoenix Setup geraucht und empfehlen klar eines der beiden Abstands Setups, je nach gewünschter Tabakmenge.

Fazit

Gerade zur Advents und Weihnachtszeit empfehlen wir den frischen 
Apfeleisbonbon Mix und sind positiv Überrascht. Er ist dabei keinesfalls zu herb sondern eher frisch. Auch nach mehreren Köpfen hat man sich nicht „satt“ geraucht an Mad Mouse Hookah Tobacco – Candy Swiss.

Wir wünschen euch guten Rauch!

Erfahrungsbericht Dschinni Tobacco – Pe Ar Frsh

Shishakartell meldet sich mal wieder mit einem neuen Erfahrungsbericht von Dschinni Tobacco’s „Pe Ar Frsh“. Wie in zuvor bereits erwähnten Tests sind wir von Shishakartell immer sehr Begeistert von Dschinni Tabaks. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir auch von Pe Ar Frsh nicht eintäuscht wurden und ihn feiern. Gerade bei den aktuell herrschenden Hochsommerlichen Temperaturen ist der Tabak mit Geschmacksrichtung Birne Minze sehr erfrischend und mal eine Abwechslung zum Einheitsbrei rund um Waldbeeren und Zitronen Geschmäckern. Doch kommen wir direkt detailliert zu den Test-Faktoren die uns zu diesem Schluss kommen lassen:

Hitzebeständigkeit

Wie im Bild zu sehen haben wir den in diesem Test verwendeten Steinkopf von KS im Abstandsetup mit einem Kaminaufsatz ordentlich mit 3 Kohlen befeuert. Aus Erfahrungen mit Dschinni wissen wir, dass die Tabaks immer relativ viel Hitze vertragen. So auch „Pe Ar Frsh“. Ihr könnt den Tabak daher guten Gewissens im Abstand und auch Vollkontakt Setup rauchen. Unserer Empfindung nach hielt der Kopf im hier beschreibenden Setup länger als in einem Vollkontakt Setup.

Der Geschmack

Geschmacklich ist der Tabak wie bereits angemerkt perfekt für den Sommer. Wir haben eine ganz klare und dominante Birnen Note schmecken können. Die Minze war wie in einem guten Cocktail unterschwellig präsent, hat jedoch nicht aufdringliche gewirkt. Geschmacklich daher eine klare Kaufempfehlung für alle die den Sommer mit Shisha auf den heimischen Balkon verbringen möchten.

Rauchvolumen und Preis:

Bei entsprechender Hitze dampft der Tabak ordentlich und hat ein gutes Rauchvolumen. Auch die dauer der Rauchentwicklung ist mehr als Zufriedenstellend. Der Preis von 16,90 setzte Dschinni Typisch im oberen Segment an. Doch wie heist es so schön: „Guter Rauch ist teuer“ oder war es guter Rat 😉 ? Wir wünschen euch guten Rauch und einen schönen Sommer!